Großes Interesse an der Steinharter Orts- und Familienchronik

Dort präsentierte Gerhard Beck die von ihm erstellte Orts- und Familienchronik des Dorfes.
Im ersten Teil des 400 Seiten starken Werkes beleuchtete der Autor unter anderem die bis ins 12. Jahrhundert zurückgehende Geschichte des Dorfes mit seinen Adligen und deren Burgen und Schlössern. Er berichtete über Steinharter Juden und bereicherte seinen Vortrag mit eindrucksvollen Fotos. Im zweiten Teil, der Häuserchronik, stellte Gerhard Beck zunächst die alten Anwesen und deren Besitzgeschichte dar und listete zum Schluss die nach 1844 neu dazu gekommenen Häuser und Neubaugebiete auf. Der dritte Teil des Buches beinhaltet das Ortsfamilienbuch, in dem alle Daten der Familien in Steinhart und der evangelischen Bewohner von Megesheim in der Zeit von 1551 bis 1930 aufgeführt werden.


Mit langanhaltendem Beifall bedankten sich die Zuhörer bei Herrn Beck für sein mit großem Fachwissen und unermüdlichem Einsatz erstelltes Werk. Ein großer Teil der angebotenen Bücher wurde von den zahlreichen Besuchern erworben. Noch vorhandene Exemplare können bei der Gemeinde Hainsfarth und beim Förderverein, der auch die Finanzierung des Buchprojektes ermöglichte, erworben werden. Der interessante Nachmittag wurde von Regina Reuter mit ihrer Dreier-Akkordeon-Gruppe umrahmt und klang bei Kaffee und Kuchen aus.

Zurück