News

Vizebürgermeister wurde einstimmig als Kandidat der „Bürgerliste Hainsfarth“ nominiert

Von Thomas Stolz

Mit starkem Rückenwind geht Klaus Engelhardt am 10. März in die Neuwahl des Hainsfarther Bürgermeisters. Bei einer Zusammenkunft im Gasthaus Bayerischer Löwe, zu der die neu gegründete Wählergruppe „Bürgerliste Hainsfarth“ eingeladen hatte, wurde der 50-jährige Vizebürgermeister von 88 Stimmberechtigten einstimmig als Kandidat nominiert. Ob er einen Mitbewerber erhält, ist offen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Mitte Januar. Es ist allerdings davon auszugehen, dass er ohne Gegenkandidat bleiben wird.

Weiterlesen …

Reichspogromnacht 10. November 2018

Von Thomas Stolz

Eine besondere Gedenkstunde  zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht in der ehem. Synagoge Hainsfarth füllte bereits eine Viertelstunde vor Beginn

eine Drangvolle Enge das Haus . So viele  Mitbürger wollten der Millionen Opfer  des Holocaust im Allgemeinen  und der Ereignisse der Pogromnacht von 1938 in und um Hainsfarth im Besonderen gedenken.

Weiterlesen …

Hainsfarth wählt 2019 einen neuen Bürgermeister

Von Thomas Stolz

Der Hainsfarther Gemeinderat hat einstimmig die Dienstunfähigkeit von Franz Bodenmüller festgestellt. Er trat aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Nachdem Hainsfarths Bürgermeister Franz Bodenmüller aus gesundheitlichen Gründen seine Entlassung aus dem Amt beantragt hat, steht nun seine Dienstunfähigkeit fest.

Weiterlesen …

Mitteilung anderer Stellen und Behörden

von Klaus Engelhardt

Räum- und Streupflicht

Die Jahreszeit erfordert es, dass Gehwege geräumt und gestreut werden müssen. Laut Gemeindeverordnung ist jeder Anlieger an öffentlichen Straßen und Wegen verpflichtet, an Werktagen ab 07:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ab 08:00 Uhr, den Gehsteig von Schnee zu räumen und bei Schnee und Eisglätte mit Sand oder anderen geeigneten Mitteln zu streuen. Bitte um Beachtung!

Weiterlesen …

von Thomas Stolz

Bildungsprogramms-Wald (BiWa)

Wegen des großen Teilnehmerinteresses in den vergangenen Jahren wird das Bildungsprogramm Wald (BiWa) auch im kommenden Winterhalbjahr bereits in zwölfter Auflage wieder angeboten. BiWa richtet sich vor allem an Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, die mehr über ihren Wald und seine Bewirtschaftung erfahren wollen. Im Zeitraum vom 9.01.2019 bis 15.03.2019 wird im Rahmen von 9 Abendveranstaltungen und 3 Außenübungen Basiswissen zu Wald und Forstwirtschaft vermittelt.
Die Abendveranstaltungen finden jeweils mittwochs ab 19.00 Uhr in der Aula des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Nördlingen statt. Die Außenübungen finden freitags ab 13.00 Uhr statt. Die Fortbildung wird von den Försterinnen und Förstern des Amtes, der WBV Nordschwaben und der Berufsgenossenschaft durchgeführt.
Die Veranstaltungsreihe ist für alle Teilnehmer kostenlos. Die Reihe ist in Einzelmodule untergliedert, die es ermöglichen, dass versäumte Einzelveranstaltungen im Folgejahr nachbelegt werden können.

Weiterlesen …

von Thomas Stolz

Pflanzenbautage im Jahr 2019

Zu den Pflanzenbautagen sind alle interessierten Landwirte herzlich eingeladen.

Weiterlesen …

von Thomas Stolz

Gartenschau "Natur in Wassertrüdingen 2019"

Die Gartenschau der Heimatschätze umfasst drei große Bereiche: den Wörnitzpark, den Weg durch die Innenstadt Wassertrüdingens und den Klingenweiherpark. Jeder dieser drei Teile wartet mit speziellen Ausstellungsflächen, Themenschwerpunkten, Aktionen und Attraktionen auf. Ihnen allen ist gemeinsam: Sie zeigen auf vielfältige Weise Werte, die typisch für Stadt und Region sind, auf die ihre Bewohner stolz sind und die es zu bewahren gilt. 

Unter dem Motto „Vom Glück einen Schatz zu finden“ laden wir Sie ein zu einer spannenden Reise durch die Landesgartenschau in Wassertrüdingen. Was Sie im Wörnitzpark, auf dem Weg durch die Innenstadt und im Klingenweiherpark entdecken können, lesen Sie, wenn Sie auf den jeweiligen Link klicken. 

Weiterlesen …

von Thomas Stolz

Hinweise und Vorschriften für Vereinsfeiern

In der bayerischen Lebenswelt sind Volksfeste, Vereinsfeiern und allerhand Anlässe des friedlichen Beisammenseins echte Fixpunkte. Dank des auch vielfach ehrenamtlichen Einsatzes verfügen wir über ein sehr attraktives Gemeinschaftsleben. Dieses wollen wir „in Sicherheit“ fortsetzen.

Nachfolgend finden Sie entsprechendes Material zum Download.

Weiterlesen …