News

Ihr Kaminkehrer informiert

Von

Der Kaminkehrer kommt, um in Ihrer Wohnung gemäß § 14 des Schornsteinfegergesetzes die Feuerstättenschau durchzuführen.

Diese gebührenpflichtige Überprüfung erfolgt zu Ihrer Sicherheit und dient dem vorbeugenden Brandschutz. Sie muss derzeit lt. Gesetz in 7 Jahren zweimal durchgeführt werden und erstreckt sich auf sämtliche Kamine, Feuerstätten und Verbindungsstücke.

Die Feuerstättenschau wird in allen Wohnungen bzw. Zimmern durchgeführt, durch welche die Kamine verlaufen, d.h., auch in Wohnungen, in denen sich keine Feuerstätten (Nachtspeicher, Fernwärme etc.) befinden.

Die Überprüfung erfolgt in Steinhart ab Mitte Februar 2020.
Bitte ermöglichen Sie mir Zugang zu diesen Räumen.

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank für Ihr Entgegenkommen.
Ihr bevollmächtigter Kaminkehrermeister
Uwe Schwefel
86744 Steinhart
Tel. 09082/90324

Zuwendung für Kultur und Bürgerhaus

Von

Zur Förderung von Kultur und Begegnung in der Gemeinde Hainsfarth überreichten der Vorstandsvorsitzende Johann Natzer (links) und das stellvertretende Vorstandsmitglied Erich Meyer (rechts) von der Sparkasse Donauwörth eine Spende in Höhe von 1.700 Euro. Über die Zuwendung, die für die restaurierte Mikwe und für das neue Bürgerhaus Alte Jüdische Schule bestimmt ist, freuten sich die Vorsitzende des Freundeskreises Synagoge Hainsfarth, Sigried Atzmon sowie Bürgermeister Klaus Engelhardt.

Was ein Schulprojekt mit einer Krippe zu tun hat

Von

Lars Stolz und Irmi Mebert erklären, wie die Krippe für die Oettinger Mittelschule entstanden ist und welche Bedeutung die einzelnen Figuren und Bestandteile haben

Die meisten Menschen verbringen die heißen Sommermonate draußen am See oder im Freibad. Nicht hingegen Irmi Mebert und Lars Stolz – die beiden waren in Gedanken schon in der Weihnachtszeit. In Meberts Werkstatt bauten sie eine Schulkrippe für die Mittelschule Oettingen.

Mitteilung anderer Stellen und Behörden

von

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert: Wer in systemrelevanten Branchen und Berufen unterstützt, kann finanzielle Einbußen ausgleichen.

von

Niemand soll aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie in existenzielle Not geraten. Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Lage ein Sozialschutzpaket beschlossen. Es erleichtert vorübergehend den Zugang zu Leistungen der sozialen Grundsicherung (Hartz IV). Ansprechpartner sind die Jobcenter.

von

Im Rahmen der Vortragsreihe „Erfolgreich zurück in den Beruf“ starten wir 2020 mit dem Thema Online-Bewerbung.
Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Frauen und Männer aller Alters- und Berufsgruppen, die nach der Familienzeit wieder einsteigen oder sich beruflich verändern wollen. Sie erhalten von Fachleuten hilfreiche Tipps und Informationen zu aktuellen Themen aus der Arbeitswelt.

von

Die Agentur für Arbeit Donauwörth, sowie die Jobcenter Donau-Ries und Dillingen bieten eine Telefonberatung zum erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg an.

von

Unter dem Motto „Ortskern aktiv!“ werden bis 2021 zahlreiche neue Maßnahmen für die Belebung der Ortskerne im Landkreis Donau-Ries durchgeführt. So gibt es nun schon im zweiten Jahr Gutscheine des Konversionsmanagements für eine kostenlose Erstbauberatung. Jährlich stehen 20 Stück zur Verfügung.

von

Ehrenamtliche und Vereine können sich am Dienstag, den 31.03.2020 um 18:00 Uhr in der Sualafeldhalle Huisheim zum Thema Veranstaltungsrecht informieren. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

von

Im Rahmen des Konversionsmanagements wird für alle 44 Kommunen des Landkreises Donau-Ries eine Studie in Auftrag gegeben, die den zukünftigen Bedarf an Wohnraum ermittelt. Nun werden, mit einem Fragebogen, alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises befragt. Unter allen Teilnehmenden gibt es auch attraktive regionale Gewinne. Der Fragebogen kann unter https://www.soscisurvey.de/wohnraumstudie-donau-ries/ ausgefüllt werden.

von